NEWS

Einhausen: Polizei f├╝hrt Geschwindigkeitskontrollen durch

EINHAUSEN. - Am gestrigen Montag, 13. September, f├╝hrten Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipr├Ąsidiums S├╝dhessen auf der Bundesstra├če 47 bei Einhausen im Zeitraum von 13 bis 17 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durch.

Die erlaubte H├Âchstgeschwindigkeit liegt im dortigen Bereich bei 80 km/h bzw. 60 km/h f├╝r Lastwagen ab einer zul├Ąssigen Gesamtmasse ab 7,5 Tonnen. Von insgesamt 3.744 gemessenen Fahrzeugen waren 644 Fahrzeuge zu schnell unterwegs.

Hiervon ├╝berschritten 493 Wagenlenker die Geschwindigkeit bis zu 20 km/h. 21 km/h und mehr auf dem Tacho wurde insgesamt bei 151 Fahrzeugen festgestellt. Wer mit 41 ÔÇ×SachenÔÇť zu viel auf dem Tacho im dortigen Bereich unterwegs war, musste mit einem Fahrverbot rechnen.

Geschwindigkeitsverst├Â├če in dieser Form stellten die Ordnungsh├╝ter insgesamt 17-Mal fest. Der traurige Spitzenreiter wurde mit 140 km/h gemessen und muss mit einem einmonatigen Fahrverbot, 240 Euro Bu├čgeld und zwei Punkten in Flensburg rechnen.

Unter den 644 Fahrzeugen, die zu schnell fuhren, waren 94 Lastwagen. Davon ├╝berschritten 51 Brummifahrende ihre Geschwindigkeit bis 15 km/h und 43 hatten 16 km/h und mehr auf dem Tacho. Ein Brummifahrer wurde mit 87 km/h gemessen. Er muss mit 95 Euro Bu├čgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Neben den Geschwindigkeitsverst├Â├čen stellten die Beamtinnen und Beamten unter anderem insgesamt drei Handyverst├Â├če fest. Hier m├╝ssen die Fahrer zus├Ątzlich mit einem Bu├čgeld von 120 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.