NEWS

Diskussion mit Moritz MĂŒller: Die Energiewende auf dem Land

WALD-MICHELBACH. - Die GrĂŒnen in Wald-Michelbach laden zu einer Diskussionsveranstaltung mit dem grĂŒnen Bundestagskandidaten Moritz MĂŒller zum Thema „Die Energiewende auf dem Land“ ein.

Gemeinsam mit Vertretern aus der Landwirtschaft und der BĂŒrgersolarberatung wird Moritz MĂŒller ĂŒber den Ausbau der regenerativen Energieerzeugung im lĂ€ndlichen Raum sprechen.

„Wir mĂŒssen den Anteil der Erneuerbaren Energien dezentral ausbauen, darin steckt auch eine riesige Chance fĂŒr den lĂ€ndlichen Raum“, erklĂ€rt MĂŒller. „Als Standortvorteil fĂŒr wirtschaftliche Entwicklung kann das Label ‚KlimaneutralitĂ€t‘ gerade kleinen Kommunen AttraktivitĂ€t verschaffen.“

Den Interessenkonflikt zwischen Landwirtschaft und Naturschutz, der insbesondere beim Bau von FreiflĂ€chenphotovolatikanlagen zu Tage kommt, wollen die GrĂŒnen in einen konstruktiven Dialog umwandeln.

„Nur, wer miteinander diskutiert, findet die besten Lösungen vor Ort“, meint Gundolf Reh, GrĂŒner Parteivorsitzender in Wald-Michelbach. Deswegen sind in dem PodiumsgesprĂ€ch auch verschiedene Positionen vertreten.

Neben MĂŒller werden Georg Schumacher, Vorstandsmitglied der Energiegenossenschaft Starkenburg eG fĂŒr die regionalen Energieversorger sowie der grĂŒne Fraktionsvorsitzende Henrik Schork, Landwirt aus Hartenrod, mitdiskutieren und die Position der Landwirtschaft vertreten.

Das kulturelle Rahmenprogramm ĂŒbernehmen „Die Schultzes“: Petra Arnold-Schultz und JĂŒrgen „Mojo“ Schultz interpretieren mit Gitarre, Kontrabass und zwei Stimmen Blues, Rockenroll, Bluegrass und Hits aus den 60er und 70er Jahren.

Die GrĂŒnen laden alle Interessierten herzlich ein, am Montag, 30. August, ab 19:30 Uhr, auf der Hofwiese vor dem Einhaus (In der Gass 14b) gemeinsam zu diskutieren. Bei schlechtem Wetter besteht die Möglichkeit, die Veranstaltung im Innenraum und unter einem großen Schirm abzuhalten.

Die Diskussionsrunde wird außerdem als Livestream bei YouTube angeboten. Der entsprechende Zugang findet sich unter www.mueller-moritz.de. FĂŒr GetrĂ€nke ist gesorgt.