NEWS

Genug geklatscht? Gute Pflege f├╝r alle!

Podiumsdiskussion ├╝ber die gerechte Gesundheitsversorgung von Morgen mit MdB Kordula Schulz-Asche am Dienstag, 10. August, ab 19 Uhr im B├╝rgerhaus M├Ârlenbach

M├ľRLENBACH. - Die Bundestagsabgeordnete und Sprecherin f├╝r Pflege- und Altenpolitik der gr├╝nen Bundestagsfraktion, Kordula Schulz-Asche, kommt am 10. August nach M├Ârlenbach.

In der Bundestagsfraktion war Schulz-Asche federf├╝hrend mit der Ausarbeitung der gr├╝nen Konzepte zur generationengerechten Finanzierung der Pflege, der Doppelten Pflegegarantie und an dem Konzept zur solidarischen Pflege-B├╝rgerversicherung befasst.

Gemeinsam mit dem gr├╝nen Direktkandidaten f├╝r die Bergstra├če, Moritz M├╝ller, wird sie eine Podiumsdiskussion zum Thema Pflegepolitik f├╝hren. Im Fokus der Veranstaltung stehen die Situation nach der Corona-Pandemie und die Frage, was sich im Gesundheitssektor dringend ├Ąndern muss.

Dazu sind zwei ExpertInnen aus dem Gesundheitsbereich eingeladen, die an der Diskussion teilnehmen und die Debatte jeweils mit einem pers├Ânlichen Eindruck er├Âffnen.

Anna Maria Schranz, die als Pflegefachkraft t├Ątig war und im vergangenen Jahr aus gesundheitlichen Gr├╝nden einen beruflichen Wechsel vollzogen hat, und Florian Gottstein, der als Intensivfachpfleger die H├Ąrte der Pandemie erlebt hat, als er sich auf der Intensivstation um schwerkranke Corona-Patienten gek├╝mmert hat.

Genug geklatscht!

Die respektvollen Klatschch├Âre aus dem vergangenen Jahr klingen dem Pflege- und Gesundheitspersonal noch immer in den Ohren. Ge├Ąndert hat sich aber an den schwierigen Arbeitsbedingungen kaum etwas, nach wie vor sind beispielsweise g├╝ltige Regeln zur Arbeitszeit ausgesetzt.

Gute Pflege f├╝r alle bedeutet, dass nicht nur Patient:innen gut versorgt und die pflegenden Angeh├Ârigen unterst├╝tzt werden, sondern auch, dass das Pflegepersonal gute Arbeitsbedingungen vorfindet.

In Zukunft m├╝ssen Pflegerkr├Ąfte auf allen Ebenen angemessen bezahlt werden und gesellschaftliche Wertsch├Ątzung erfahren. Es ist an der Zeit, dass aus dem Applaus des letzten Jahres endlich auch eine konkrete Aufwertung des Berufes erfolgt.

Die Diskussionsveranstaltung findet am Dienstag, 10. August, um 19 Uhr im B├╝rgerhaus M├Ârlenbach statt. G├Ąste sind herzlich willkommen.

Die Corona-Hygienevorschriften werden eingehalten, Besucher:innen m├╝ssen sich beim Einlass registrieren und den Abstand von 1,5 Metern einhalten.

Die Veranstaltung wird au├čerdem als Livestream ├╝ber YouTube (https://youtu.be/iRkFN6sfLcc) und unter www.mueller-moritz.de ├╝bertragen.