NEWS

Sicher im Netz – auch in der Pandemie

Online-Veranstaltung zum Safer Internet Day

BERGSTRASSE / HEPPENHEIM / BÜRSTADT. - Der zweite Dienstag im Februar ist jedes Jahr der sogenannte Safer Internet Day.

Durch Corona verbringen Kinder und Jugendliche aktuell sogar noch mehr Zeit im Internet – durch das Homeschooling, aufgrund des aktuellen Lockdowns, aber auch in der Freizeit.

Dadurch ist eigentlich jeder Tag Safer Internet Day und deshalb veranstalten die Digitalen Helden der Martin-Buber-Schule Heppenheim und die Netzhelden der Erich-KĂ€stner-Schule BĂŒrstadt nun einen eigenen Safer Internet Day – natĂŒrlich rein virtuell.

Am Dienstag, 02. MÀrz, ab 19 Uhr stellen die Netzhelden und die Digitalen Helden in einem Vortrag aktuell angesagte Apps vor, erklÀren, was man mit diesen alles machen kann und welche Einstellungen die Kinder und Jugendlichen zum eigenen Schutz beachten sollten.

Im Anschluss können die Teilnehmenden ihre Fragen an die Medienprofis stellen. Interessierte können sich per E-Mail fĂŒr die Veranstaltung anmelden unter: netz.helden(at)eks.kbs.schule.

„Die Netzhelden aus BĂŒrstadt und die Digitalen Helden aus Heppenheim leisten unglaublich wertvolle Arbeit. Sie klĂ€ren vor allem Gleichaltrige ĂŒber die Chancen und Risiken von Apps, Chats und anderen Anwendungen mobiler EndgerĂ€te auf.

Sie unterstĂŒtzen aber auch Seniorinnen und Senioren bei ersten Schritten im Internet“, betont Landrat Christian Engelhardt, der selbst an der Veranstaltung des Safer Internet Days teilnehmen wird.

„Es ist wirklich beeindruckend, wie die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler AGs sich ihr Wissen in diesen AGs selber erarbeiten und dann an andere weitergeben.

Sie haben eine unglaublich gute Medienkompetenz und setzen sich dafĂŒr ein, dass auch andere Kinder und Erwachsene von dieser profitieren und so die Chance haben, selbst eine gute Medienkompetenz zu entwickeln.“