NEWS

Kreis und Gemeinde r├╝cken n├Ąher zusammen

Landrat Christian Engelhardt (rechts) und Rimbachs B├╝rgermeister Holger Schmitt unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung zwischen Kreis und Gemeinde.

Landrat Christian Engelhardt und der Rimbacher B├╝rgermeister Holger Schmitt unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

BERGSTRASSE / RIMBACH. - Mit dem neuen Jahr begann f├╝r die Gemeinde Rimbach und den Kreis Bergstra├če eine enge interkommunale Kooperation. Denn: Seit dem 1. Januar ├╝bernimmt die Kreisverwaltung f├╝r Rimbach Personaldienstleistungen wie die Entgeltabrechnung.

In Sachen Einstellungen, Eingruppierungen sowie die dazugeh├Ârigen Voraussetzungen hat weiterhin die Odenw├Ąlder Gemeinde die Personalhoheit.

ÔÇ×Ich freue mich sehr ├╝ber diesen wichtigen Schritt hin zu einer st├Ąrkeren interkommunalen Zusammenarbeit zwischen der Kreisverwaltung und der Gemeinde Rimbach. Durch solche Kooperationen r├╝cken wir n├Ąher zusammen und k├Ânnen unsere Kompetenzen b├╝ndelnÔÇť, betonte Landrat Christian Engelhardt.

Den Kooperationsvertrag unterzeichneten Landrat Engelhardt und B├╝rgermeister Holger Schmitt kurz vor dem Jahreswechsel. Dass die Kooperation so kurzfristig starten konnte, liegt vor allem daran, dass die Kreisverwaltung und die Gemeinde Rimbach dasselbe Abrechnungssystem verwenden.

Dadurch, dass der Kreis sich nun um die Entgeltabrechnungen k├╝mmert, kann die Weschnitztalgemeinde ihren Verwaltungsaufwand senken und so das Personal, das zuvor f├╝r die Abrechnungen zust├Ąndig war, f├╝r andere wichtige Aufgaben einsetzen.

Au├čer der Gemeinde Rimbach betreut der Kreis Bergstra├če insgesamt noch sieben weitere Kommunen beziehungsweise kommunale Gesellschaften im Rahmen solch interkommunaler Kooperationen.