NEWS

Mit 172 km/h zu schnell auf der Autobahn bei Viernheim unterwegs

Traurige Spitzenreiter: Zivilfahnder der Polizei ziehen Raser aus dem Verkehr

VIERNHEIM. - Zivile Verkehrsfahnder des Polizeipr├Ąsidiums S├╝dhessens f├╝hrten am gestrigen Dienstagnachmittag, 11. Februar, Geschwindigkeitsmessungen auf der Autobahn 659 bei Viernheim durch.

Hierbei stellten die Beamten einen 30 Jahre alten Mann aus Mannheim fest, der mit deutlich ├╝berh├Âhter Geschwindigkeit die Autobahn befuhr. Eine Messung ergab 172 km/h in der 100er Zone. Dem Verkehrss├╝nder drohen zwei Punkte in Flensburg, ein Bu├čgeld von 600 Euro sowie drei Monate F├╝hrerscheinentzug.

Auch ein 48-j├Ąhriger Fahrzeugf├╝hrer, der aus Lampertheim stammt, war am Nachmittag viel zu schnell unterwegs. Er hatte an gleicher Stelle 167 km/h auf dem Tacho und wurde ebenfalls gestoppt.

Auch er muss mit zwei Punkten in Flensburg, einer Geldbu├če in H├Âhe von 440 Euro und einem zweimonatigen Fahrverbot rechnen.