NEWS

Nach Leichenfund in Darmstadt-Eberstadt Haftbefehl erlassen

DARMSTADT. - Im Fall der am Donnerstagmittag, 3. Januar, in einer Wohnung im Fritz-DĂ€chert-Weg in Darmstadt-Eberstadt aufgefundenen Leichenteile haben die durchgefĂŒhrten Ermittlungen, namentlich die Obduktion sichere Anhaltspunkte dafĂŒr erbracht, dass es sich um die Leiche der 40-jĂ€hrigen Bewohnerin handelt.

Die Obduktion habe auch belastbare Anhaltspunkte fĂŒr einen gewaltsamen Tod ergeben, teilte der stellvertretende Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Darmstadt, Knut Happel, mit.

Gegen den 34-jĂ€hrigen Mitbewohner und LebensgefĂ€hrten wurde durch das Amtsgericht Darmstadt auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Der Beschuldigte, welcher am Donnerstag die Polizei aufgesucht hatte und anschließend festgenommen wurde, hat die Tötung der Frau bestritten, die Zerteilung ihrer Leiche aber eingerĂ€umt.

Die ÜberprĂŒfung seiner Angaben ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. RoutinemĂ€ĂŸig erfolgt eine Nachschau, ob frĂŒhere polizeiliche oder gerichtliche VorgĂ€nge hinsichtlich des Beschuldigten vorliegen und gegebenenfalls BezĂŒge zum Tatgeschehen aufweisen, sowie ob Anhaltspunkte fĂŒr Zweifel an seiner psychischen Gesundheit bestehen. Auch diese Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

„Aus diesem Grund können zu Einzelheiten des Tathergangs sowie den HintergrĂŒnden der Tat zum derzeitigen Zeitpunkt keine ĂŒber den Inhalt dieser Pressemitteilung hinausgehenden AuskĂŒnfte erteilt werden“, sagte Happel.