NEWS

Stellt sich die hessische Energiepolitik selbst in Frage?

Odenw├Ąlder B├╝rgerinitiativen r├╝tteln hessisches Ministerium in Sachen erneuerbare Energien, hier speziell der Windkraft wach

ODENWALD. - ÔÇ×Stellt sich die hessische Energiepolitik selbst in Frage? Wie sonst sind die Antwortschreiben von Hessens Ministerpr├Ąsident Volker Bouffier und seinem Stellvertreter Tarek Al-Wazir, Staatsminister f├╝r Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, zu erkl├Ąren?ÔÇť, fragen sich die Mitglieder der B├╝rgerinitiativen Siedelsbrunn & Ulfenbachtal.

Auf die Einladung der B├╝rgerinitiativen >Gegenwind Siedelsbrunn & Ulfenbachtal< vom Juni zur 50. Donnerstags-Demo am 05. Juli wurde mit Schreiben vom 19. und 26. Juni ÔÇ×viel ErfolgÔÇť gew├╝nscht.

Volker Bouffier teilte mit, er k├Ânne selbst den Termin leider nicht wahrnehmen, w├╝nschte jedoch ÔÇ×eine sch├Âne und erfolgreiche DonnerstagsdemoÔÇť. Auch Tarek Al-Wazir bedauerte, aufgrund anderweitiger Verpflichtungen an der 50. Donnerstags-Demo nicht teilnehmen zu k├Ânnen, w├╝nscht ÔÇ×f├╝r die Veranstaltung viel ErfolgÔÇť.

ÔÇ×Dies schlie├čt nach meiner Interpretation eine Umwelt- und Naturzerst├Ârende Energiepolitik aus. Somit d├╝rfte einem Erlass des hessischen Ministeriums zum Ausbaustopp der Windindustrieanlagen nichts mehr im Wege stehenÔÇť, sagt Udo Bergfeld, Organisator und Demonstrationsleiter der
B├╝rgerinitiativen Siedelsbrunn & Ulfenbachtal.